Home

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

Was würden Sie gern tun, wie würden Sie leben und arbeiten und wer würden Sie sein wenn sie frei wären von alten Ängsten, Zuschreibungen, psychosomatischen Beschwerden und äußeren Sachzwängen? Wofür brennen Sie und was ist Ihre wirkliche Sehnsucht? Das sind Fragen, mit denen ich gerne eine Behandlung oder Beratung beginne. Aus vielen Jahren Erfahrung in der Arbeit mit Menschen in unterschiedlichsten Kontexten und meiner eigenen Entwicklung bin ich überzeugt davon, dass die größte Veränderungs- und Entwicklungskraft dort liegt, wo unsere Sehnsucht und Liebe ist. Sind wir damit im Kontakt erahnen wir das Potential was in uns ist.

Viele Menschen fällt es sehr schwer mit sich selbst, ihrem Potential, ihren Gefühlen und Bedürfnissen in Kontakt zu sein. Zum Einen ist es vor dem Hintergrund unserer immer schneller sich verändernden Welt  und den ständig steigenden Anforderungen z. B. am Arbeitsplatz eine große Herausforderung noch bei sich zu bleiben. Immer mehr Menschen benötigen heute psychotherapeutische Behandlung, da sie in chronisch überfordernden, hoch komplexen und teilweise destruktiven Arbeitssystemen krank werden. Viele verstärken dies noch durch eine ausgeprägte Neigung sich selbst auszubeuten. Gerade bei Selbständigen und Menschen in Führungspositionen beobachte ich das besonders.

Zum Anderen sind wir alle geprägt von unseren biographischen Wurzeln. Alte Glaubenssätze über uns und gemachte vielleicht sogar traumatische Erfahrungen behindern unsere Sicht auf uns selbst, unsere Beziehungen und die Welt. So kann sich oft auf dem Boden fehlenden Vertrauens in die Welt (Urvertrauen) nicht genügend innere Stärke, Vertrauen in sich selbst, Gefühl eigenen Wertes entwickeln. Es fällt schwer auf die steigenden und wechselnden Anforderungen sowohl in den Beziehungen als am im Beruf flexibel und mit Ruhe und Leichtigkeit zu reagieren. Heute sprechen wir in diesem Zusammenhang viel von Resilienz.

Es ist ein Geschenk für mich Menschen auf ihrem Weg der Selbsterkenntnis, Heilung und Entwicklung hin zu mehr Stabilität, Freude und Kraft begleiten zu dürfen. Ich finde es immer wieder faszinierend andere Denk- und Erlebniswelten kennenzulernen, miteinander neue Wege zu beschreiten und Türen zu mehr liebevollem Selbstumgang und Miteinander öffnen zu können. Und oft sind es dabei die kleinen Momente wirklicher menschlicher Begegnung die viel Veränderungspotential in sich tragen und uns berührt zurücklassen.

In den Jahren meiner therapeutischen Arbeit habe ich die Erfahrung gemacht, dass es besonders am Anfang sehr hilfreich sein kann neben der Therapie zusätzliche Anregungen zu bekommen im Sinne von Fachwissen über die eigene Erkrankung. Die moderne Psychotherapieforschung und ganz besonders auch die Neurobiologie haben uns in den letzten Jahren viel an neuem Wissen und Verständnis zur Verfügung stellen können – ganz besonders auch bezüglich der Folgen psychischer Traumatisierungen. Bekannte Therapieformen wurden bezüglich ihrer Wirksamkeit geprüft und neue Techniken vor dem Hintergrund der Forschungsergebnisse entwickelt. Einiges davon habe ich versucht in einfachen Worten und Metaphern aufzubereiten und dem interessierten Leser uner der Rubrik "Informationen/Fachtexte"  zur Verfügung zu stellen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und viele gute Erkenntnisse.

Ulrike Ludwig